30.10.2022 I TYPE DIRECTORS CLUB TOKYO 2022

We fell blessed and grateful for the recognition by TYPE DIRECTORS CLUB TOKYO 2022 for the book design of „Landscape for Architects“ in collaboration with Fons Hickmann M23.
Selected artworks of the Tokyo TDC annual awards 2021 + 2022 are exhibited at the Center for Visual Arts Berlin from 30.10.2022 – 20.12.2022 hosted by Jumping He.
More information here

“Landscape for Architects” by Gabriele G. Kiefer and Anika Neubauer in collaboration with the Department of Architecture at Technische Universität Braunschweig has been published Birkhäuser in August 2020.

21.11.2022 | STEGREIF HOFLICHTER

Der Winter steht vor der Tür – die Tage werden kürzer, es früher dunkel und kälter – nicht nur draußen, sondern in diesem Jahr auch drinnen. Denn in Anbetracht der aktuellen Geschehnisse sind wir vielerorts zum Energie sparen aufgefordert.

Auch die TUBS hat Maßnahmen ergriffen:
„Vor dem Hintergrund der akuten Energiekrise stellen wir uns auf die Wintermonate ein. Unser Ziel ist es, den Energieverbrauch zu reduzieren, die Gasvorräte zu schonen und Kostensteigerungen zu mindern. Dadurch tragen wir zusätzlich aktiv zur Minderung der Treibhausemissionen bei! Unsere Maßnahmen haben Folgen für uns alle – als Studierende und Mitarbeiter*innen. In den Gebäuden wird es kühler, dunkler und ungemütlicher. Bitte unterstützen Sie uns dennoch dabei, möglichst viel Energie zu sparen.“

Mit dieser Aufforderung im Hinterkopf fragen wir uns, wie können wir unseren Campus trotzdem erhellen und gemütlich gestalten um uns auf die winterliche Ferienzeit einzustimmen? Und wie können wir dabei so ressourcenschonend wie möglich vorgehen?

Die Aufgabe unseres Stegreifs besteht darin, ein hängendes Leuchtobjekt für den Innenhof rund um den Architekturpavillon zu entwerfen. Dieses soll sich gestalterisch mit aktuellen politischen, gesellschaftlichen und/oder architekturrelevanten Themen auseinandersetzen. Für den Entwurf sollen ausschließlich Recycling- bzw. Reuse Materialien verwendet werden. Nutzt was ihr vorrätig habt oder findet. Die Grundfläche des Leuchtobjekts sollte mindestens 30x30cm betragen.

 

Die ausführliche Aufgabenstellung findet ihr hier
Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Ergebnisse!

08.11.2022 I OPENING NACHSPIELZEIT

Die Ausstellung NachSpielZeit (8.11.2022-16.01.2023) widmet sich der Frage, wie wir unsere Städte und Viertel sehen, verstehen und wie wir mit ihnen interagieren. Die ausgestellten künstlerischen Positionen beschäftigen sich sowohl mit dem Status Quo als auch mit utopischen Potentialen des urbanen Raums.
Der Blick richtet sich dabei auch auf aktuelle Transformationsprozesse und damit verbundene Forderungen für das zukünftige Zusammenleben. Ein Teil der Arbeiten nimmt direkt Bezug auf das Lichtenberger Fennpfuhl Viertel.

 
Künstler*innen: Esther Ernst, MITKUNSTZENTRALE, ON/OFF (Anika Neubauer, Berk Asal, Michael Maginness), Orekari Estudio & Salomé Wackernagel, Santiago Cirugeda (Recetas Urbanas), Tobias Purfürst
Kurator*innen: Susanne Bosch, Georg Zolchow

 
Die Ausstellung ist Teil des Programms Stadt(t)raum Fennpfuhl 50, umgesetzt vom Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts Lichtenberg von Berlin.

 
Abbildung: ON/OFF, Silver Surfer, 2021, Foto © Helle Habenicht

20.10.2022 I MAGIE am Morgen

… wenn die Sonne in unseren Seminarraum scheint

Foto: Claudia Walther

18.10.2022 | INSTITUTSFRÜHSTÜCK

Am 18.10.2022 haben wir im Rahmen des Institutsfrühstücks 10 Erstsemester-Studierende an unserem Institut begrüßt.
In gemütlicher Runde fand ein Kennenlernen sowie ein Austausch über das Architekturstudium statt.

Zeitgleich wurden die Modelle des KE Tiny House vom Sommersemester abgegeben. Einige Studierende stellten ihren Entwurf kurz vor. So hatten die Erstsemester bereits die Chance einen Teil des Studiums mitzuerleben.

 

Das Institut für Landschaftsarchitektur wünscht allen Studierenden und Lehrenden einen guten Start in das Wintersemester!

22.07.2022 I AUSSTELLUNG HAGENMARKT – PLATZ DER ZUKUNFT

Das ILA ist sehr stolz, dass schon viele Interessierte unsere Ausstellung in der St. Katharinenkirche am Hagenmarkt besucht haben. Unsere Studierenden entwickelten Gestaltungsvorschläge, um die seit einigen Jahren heftig geführte Diskussion über den Stadtplatz zu bereichern. Die Beiträge gibt es auch als Film online zu sehen.
Bitte dazu den QR-Code scannen oder dem Link folgen.
Wir freuen uns auf euren Besuch!

08.08. – 26.08.2022 | SOMMERPAUSE

Vom 08.08. – 26.08. geht das ILA in die Sommerpause und das Institut ist nicht besetzt.
Wir wünschen allen eine erholsame vorlesungsfreie Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen im September!

22.07.2022 I AUSSTELLUNG HAGENMARKT – PLATZ DER ZUKUNFT

Am 22. Juli 2022 eröffnet die temporäre Ausstellung „Hagenmarkt – Platz der Zukunft“ in der Kirche St. Katharinen am Hagenmarkt.
Sie präsentiert filmisch und auf Karten die Ergebnisse eines sechswöchigen Kompaktentwurfs am ILA – 18 Architekturstudierende waren im September und Oktober 2021 auf der Suche nach einer signifikanten Gestaltung für den Hagenmarkt.
Entstanden sind 16 unterschiedliche Ideen für einen Platz der Zukunft.
 
Zur digitalen Ausstellung gelangen Sie hier.

14.07.2022 I KINO DER VIELFALT IN DER TU BRAUNSCHWEIG

Am 14. Juli 2022 schafft die TU Braunschweig im Rahmen des ersten Tag der Vielfalt Sichtbarkeit für Diversität und Antidiskriminierung. Das Anliegen dabei ist es, die Vernetzung zwischen Studierenden, Mitarbeitenden und der interessierten Öffentlichkeit in einer offenen Atmosphäre zu fördern.
 
Auf dem Universitätsplatz stellen sich ab 15:30 Uhr Projekte und Initiativen vor, die sich an der TU und in der Stadt Braunschweig für die Themen Diversität und Antidiskriminierung einsetzen. Das ausführliche Programm finden Sie hier
 
Wir freuen uns mit dem „Kino der Vielfalt“ dabei zu sein! In der Zentrale des Sandkastens werden die filmischen Ergebnisse unserer Seminarreihe „DIVERSITY“ gezeigt. In den Lehrveranstaltungen widmeten sich die Studierenden den Themen Gender, Inklusion und Chancengleichheit auf kreative Weise.
 
Die Filmbeiträge können hier online abgerufen werden.

STEGREIF I GREEN PROTOTYPES

Nicht erst seit Home Office oder Digitaler Lehre steigt die Nachfrage nach Pflanzen im Innenraum. Unter Hashtags wie plantstagram, greenliving oder urbanjungle geben selbsternannte Plantfluencer schon seit Längerem Tipps rund um die Anschaffung, Pflege und Vermehrung beliebter Zimmerpflanzen. Doch obwohl der Wunsch nach Indoor Dschungeln wächst, scheint das Design von Pflanzgefäßen bei konventionellen Tontöpfen oder DIY Makramee Blumenampeln zu stagnieren.

Mit dem Stegreif Green Prototypes möchten wir bei dieser Problematik ansetzen, damit das Design grüner Innenräume demselben hohen architektonischen Gestaltungsanspruch folgt wie dessen Hülle.

Der Ort ist die sogenannte „Laterne“ auf dem Dach des Okerhochhauses – ein gläserner Aufbau, der bislang als Arbeitsplatz für das „Institute for Computational Modeling in Civil Engineering“ diente. Es ist erklärtes Ziel der Fakultät 3 diesen Ort als Lounge für ihre drei Fachbereiche Architektur, Bauingenieurwesen und Geoökologie umzubauen. Die Räumlichkeiten bieten einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt. Pflanzen sollen zudem eine entspannende Atmosphäre schaffen. Hierfür sollen Module entworfen werden um flexibles, hängendes Grün in der „Laterne“ zu ermöglichen.

Die ausführliche Aufgabenstellung findet ihr hier
Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

24.12.2021 I GOTTESDIENSTE AN HEILIGABEND ZWISCHEN WECHSELHAFTER GESCHICHTE

Die St. Thomas-Gemeinde in Berlin-Kreuzberg war in den letzten 150 Jahren wie kaum ein anderer Ort in Deutschland ein Brennpunkt für gesellschaftliche, städtebauliche und geopolitische Umwälzungen.
 
Studierende der Technischen Universität Braunschweig hatten für die Ausstellung „Eins.Getrennt.Vereint“ am Institut für Landschaftsarchitektur die Geschichte der St. Thomas-Kirche und der Luisenstadt aufgearbeitet und die Ausstellungsarchitektur entwickelt.
 
Am 24.12.2021 finden 30minütige Gottesdienste von 15h bis 17.30h in der St. Thomas-Kirche unter 3G (Geimpft, Genesen, Getestet) mit medizinischer Maske statt: ein Programm mit der Weihnachtsgeschichte, mit einer Andacht, mit festlicher Musik – aber ohne Stühle.
 
Die Ausstellung wurde durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.
Fotos: ILA/Ulrike Börst

09.11.2021 I BAT TOWER BUNDESGARTENSCHAU MANNHEIM

Der von Jannis Petereit und Tobias Storz konzipierte Fledermaus-Turm wurde auf dem Gelände der BUGA 23 errichtet. Schon vor einigen Jahren hatten die damaligen Studenten den Entwurf am Institut für Landschaftsarchitektur erarbeitet. Im Rahmen eines Studienprojektes am Institut für Baukonstruktion und Holzbau / Prof. Dr.-Ing. Mike Sieder entwickelten Ann-Kathrin Lepke und Antonia Zöllner die bautechnisch detaillierte und optimierte Ausführungsplanung, die nun auf der BUGA 23 zur Realisierung führte.

Nach Angaben des Naturschutzbundes NABU sind alle 25 einheimischen Fledermausarten vom Großen Abendsegler bis zur Kleinen Hufeisennase stark gefährdet. Deshalb freuen wir uns umso über die Realisierung des Entwurfs!

Über die Aufstellung des Fledermausturmes berichtet auch die Sueddeutsche.

Fotos: BUGA Mannheim

07.07.2021 I LECTURE AT UNIVERSIDAD DIEGO PORTALES SANTIAGO DE CHILE

Gabriele G. Kiefer
Anika Neubauer

Online Lecture in the context of the series
MUJERES POR EL PAISAJE
via Zoom
18:00 – 19:30 CET

Review of planned and realized concepts by Büro Kiefer  I  ON/OFF
Preview of the design manual „Landscape for Architects“
Introduction of the global teaching format „Landscape for Architects Lab“

REALISIERT I STICK IT!

Vielen Dank Tobias Puhlmann für die überzeugende Idee zur Gestaltung unseres Eingangsbereichs im Rahmen des Stegreifs “Stick It!” im November 2018.

Und ebenso ein großes Dankeschön an Marleen van de Valk und die Firma „defacto” aus Braunschweig für die Umsetzung! 

STEGREIF I QUO VADIS, HAGENMARKT?

Der Hagenmarkt soll umgestaltet werden. Anlass für diesen Schritt war u. a. der Sturm „Xavier“ 2017, welcher etliche Bäume auf dem Platz entwurzelte. In Folge wurden diverse neue Konzepte in mehreren Bürger*innenforen und Workshops erarbeitet und präsentiert. Eine kontroverse Diskussion unter Fachleuten, Anwohner*innen und Politiker*innen folgte.
Am 03.Mai 2021 analysierte der Braunschweiger Oberbürgermeister Ulrich Markurth: „Wir haben uns gemeinsam in eine Sackgasse manövriert“ und beschloss daraufhin einen radikalen Neustart für das Politikum Hagenmarkt.

Doch wie kann dieser Neustart aussehen? Quo vadis, Hagenmarkt?

Diese Fragestellung ist das Thema unseres Stegreifs. Anhand von Animationen sollen realistische, utopische, analytische, inspirierende, kreative, kritische, provozierende oder humoristische Denkanstöße für die weitere Diskussion um den Hagenmarkt formuliert werden.

Ihr findet die vollständige Aufgabenstellung zum Stegreif und das Bild, was ihr als Grundlage für die Animation benötigt im Downloadbereich unserer Homepage.

04.05.2021 I LECTURE AT POLITECNICO DI MILANO

Gabriele G. Kiefer
Anika Neubauer


Online Lecture in the context of the series
NOON OF FIRE [Mezzogiorno di Fuoco]
via Cisco WebEx

Review of planned and realized concepts by Büro Kiefer  I  ON/OFF
Preview of the design manual „Landscape for Architects“
Introduction of the global teaching format „Landscape for Architects Lab“

SCHRILL I FEMINISTISCHES SCHAUFENSTER

Vom 08.03. – 04.04.2021 werden im Rahmen der feminischten Schaufenster Ausstellung tabu*larasa in der Wendenstr. 60-63 täglich zwischen 17:00 – 22:00 Kurzfilme gezeigt. Wir freuen uns mit zwei Filmen, die in unseren „DIVERSITY“ – Seminaren entstanden sind, dabei zu sein.
Falls ihr nicht vor Ort dabei sein könnt, findet ihr die Filme hier:
„Let the me“ von Yamen Abou Abdallah
„Empowerment“ von Ellen Bertke

Flyer ©schrill
Foto ©Lea Sgorsaly

FIELDTRIP I TUBS VOL 1

Take part and show us charming (landscape) architecture in your area! Send your photos to hello@landscapeforarchitects.com with details of the photographer as well as the name, year of construction and location of the project shown.

In the 2020/21 winter semester, the format FIELDTRIP started at Technische Universität Braunschweig with the aim of learning to see. Due to the corona lockdown in Germany, only walks in the nearby neighborhood were possible.

FIELDTRIP is a global teaching format in collaboration with the publication “Landscape for Architects” by Gabriele G. Kiefer and Anika Neubauer in collaboration with Technische Universität Braunschweig has been published at Birkhäuser August 2020.

You can see the results here.

REVIEW I WORLD-ARCHITECTS.COM

Thanks a lot to world-architects.com and John Hill for featuring „Landscape for Architects.Landschaft für Architekten.Paisaje para Arquitectos“ in their December newsletter! Click here to read the full review.

 

LANDSCAPE FOR ARCHITECTS I LANDSCHAFT FÜR ARCHITEKTEN I PAISAJE PARA ARQUITECTOS

We are very happy to announce the release of the publication „Landscape for Architects“ by Gabriele G. Kiefer and Anika Neubauer. The 5 trilingual volumes – Building, Landscape, Park, Qualities, Use – together comprise more than 1000 pages.

“Landscape for Architects” is a design manual that is as comprehensive as it is practical and as holistic in its concept as it is lucid in detail. It presents a series of “questions” illustrated by abstract schematic drawings along with “answers” in the form of analytical drawings of case studies that aim to inspire creative reflection and exploration in the reader’s own design process.