Sehereignisse

Freies Seminar
 
Die digitale Revolution hat den traditionellen Wissenserwerb grundlegend transformiert: Neue Medientechnologien erleichtern den Zugang zu Informationen jeglicher Art. In Zeiten der Informationsflut und des Internets wird das klassische Ausstellungskonzept der bloßen Sammlung und Aufbereitung von Information hinfällig. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, müssen sich die Macher Zeitgenössischer Ausstellungen neuer Strategien bedienen, die über die reine Veranschaulichung und Darbietung von Information hinausgehen. Um sich von den rein medialen Präsentationsformen abzusetzen, muss die Unmittelbarkeit des Erlebens in Ausstellungen in den Vordergrund gestellt werden.
Die folgende Arbeit beleuchtet das Verhältnis zwischen Betrachter, Raum und Inhalt anhand grundlegender Sehereignisse und stellt im Anschluss daran verschiedene Ausstellungskonzepte vor, die sich konkret mit dem besagten Verhältnis auseinandersetzen.